laurentius-lambertus.jpg

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung.“

Martin Buber, aus „Das Dialogische Prinzip. Ich und Du“

Königin des Friedens!

Königin des Friedens!

Liebe Pfarrgemeindemitglieder*innen, liebe Besucher unserer Homepage, 

viele von Ihnen haben gestern die Live-Übertragung aus dem Vatikan mit unserem Papst Franziskus mitverfolgt, ggf. auch mitgebetet.

Durch das Weihegebet an unsere himmlische Mutter ist sicherlich nicht nur in uns die Hoffnung etwas gestiegen, sondern auch bei vielen von Ihnen, auf ein baldiges Ende des Krieges. Legen wir nicht nur die Kriegs-Sorgen, sondern jegliche in die Hände und in das Herz unserer Mutter. Möge sie uns leiten und lenken; aber auch jene, für die wir Fürbitte halten. Vertrauen wir unserer himmlischen Mutter, denn sie wird nicht umsonst die Königin des Friedens genannt.

Die Redaktion möchte Ihnen hierzu den nachstehen Artikel mit freundlicher Unterstützung von katholisch.de empfehlen: 

Die Welt in einer Friedensbitte vereinen: "Beende den Hass"  

In einem feierlichen Akt hat Papst Franziskus die Menschheit, besonders aber die Ukraine und Russland, der Muttergottes geweiht. Rund 3.500 Menschen feierten im Petersdom, viele Christen aus aller Welt schlossen sich seinem Bittgebet um Frieden an.

"Wir sind vom Weg des Friedens abgekommen" – mit gesenktem Kopf sitzt Papst Franziskus vor einer Figur der Madonna von Fatima. Eindringlich trägt er der Mutter Jesu seine Bitten vor: "Lass uns im Sturm des Krieges nicht untergehen", "beende den Hass", "bewahre die Welt angesichts der nuklearen Bedrohung" und schließlich: "Erbitte der Welt den Frieden".

Im Petersdom herrscht an diesem Freitagabend Stille, trotz der rund 3.500 Teilnehmer des Gottesdienstes. Viele Diplomaten sind unter ihnen, auch der Botschafter der Ukraine beim Heiligen Stuhl, Andriy Yurash. Sein russischer Kollege Alexander Awdejew soll ebenfalls anwesend sein. Etwa 2.000 Menschen verfolgen das Ereignis auf dem Petersplatz.

Dort hatte der Vatikan am Donnerstag noch Stühle aufstellen lassen, damit mehr Menschen an der Bußfeier und dem Akt der Marienweihe teilnehmen konnten. Ein besonderes Ereignis, mit dem Papst Franziskus die gesamte Menschheit, insbesondere die beiden Kriegsparteien Russland und Ukraine, unter den Schutz der Muttergottes stellen möchte. 

Durch Anklicken des Links können Sie den kompletten Artikel auf katholisch.de lesen

 

Einen weiteren auserwählten Artikel zu diesem Thema hat unsere Redaktion ebenfalls für Sie ausgesucht: Mit dem Titel "Franziskus` Friedensoffensive" - ebenfalls mit Unterstützung von katholisch.de

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Es sind solche, die für den Betrieb der Seite wichtig sind. Sie können sie ablehnen. Dann stehen aber womöglich nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung.