kreuz.jpg

kfd - leidenschaftlich glauben und leben

kfd – ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende

kfd – ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende

Wir sind viele

Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) ist mit rund 400.000 Mitgliedern der größte katholische Frauenverband und einer der größten Frauenverbände Deutschlands. Wir setzen uns für die Interessen von Frauen in Kirche, Politik und Gesellschaft ein.

Gemeinschaft

Die kfd ist eine Gemeinschaft, die trägt und in der sich Frauen in verschiedenen Lebenssituationen wechselseitig unterstützen. Wir sind ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.  

Ökumene

Für die kfd ist das gemeinsame Handeln und Beten in ökumenischer Gemeinschaft wichtig. Wir beziehen dabei alle christlichen Konfessionen ein. 
Im Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung suchen wir den Dialog mit Frauen anderer Religionen und Kulturen.

Das kfd-Leitbild

Unter dem Motto „kfd – leidenschaftlich glauben und leben“ geht die kfd der Zukunft entgegen. Zehn Kernsätze beschreiben das Selbstverständnis des Verbandes.  

  • kfd – als katholischer Frauenverband eine kraftvolle Gemeinschaft. 
  • kfd – eine starke Partnerin in Kirche und Gesellschaft.
  • kfd – ein Frauenort in der Kirche, offen für Suchende und Fragende.
  • Wir machen die bewegende Kraft des Glaubens erlebbar.
  • Wir setzen uns ein für die gerechte Teilhabe von Frauen in der Kirche.
  • Wir schaffen Raum, Begabungen zu entdecken und weiterzuentwickeln.
  • Wir stärken Frauen in ihrer Einzigartigkeit und in ihren jeweiligen Lebenssituationen.
  • Wir engagieren uns für gerechte, gewaltfreie und nachhaltige Lebens- und Arbeitsbedingungen in der Einen Welt.
  • Wir handeln ökumenisch und lernen mit Frauen anderer Religionen.
  • Wir fördern das Miteinander der Generationen.

Bleiben Sie gut informiert

Hier ist die Homepage unseres kfd-Bundesverbandes: mit einem bunten Strauß an Informationen über die kfd, aktuelle Kampagnen und natürlich auch die digitale Version unserer Mitgliederzeitung „Junia“.

Den Newsletter kfd-direkt können Sie hier bestellen.

Auch auf der Homepage der kfd in unserem Bistum lohnt sich das digitale Blättern. Termine der kfd’en im Bistum, Veranstaltungshinweise, schauen, was andere Frauen auf die Beine stellen und und und … Und wer möchte, kann dort einen Mitgliedsantrag stellen.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Es sind solche, die für den Betrieb der Seite wichtig sind. Sie können sie ablehnen. Dann stehen aber womöglich nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung.