bank.jpg
© wikipedia, Wolfgang Poguntke

Eine Wanderung „trockenen Fußes“ mit Zwischenstopp an der Burgruine Schwarzenberg

Ein guter Ort um eine kleine Pause zu machen – Kinder können spielen, man kann sich in Ruhe umschauen und einfach die Gedanken schweifen lassen: Die Burgruine Schwarzenberg

„Der Herr sei vor dir, um dir den rechten Weg zu zeigen.
Der Herr sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen und dich zu schützen.

So segne dich der gütige Gott.“
(4. Jahrhundert) Gebet

„Ich danke Gott, dass er mir Menschen zur Seite stellt, die mich fordern und fördern.“

Startpunkt: St. Laurentius in Plettenberg

Dauer: ca. 3 Stunden (Wanderzeit) + Zeit zur Pause und zum Verweilen an der Burgruine Schwarzenberg

Länge des Rundwegs: 9,8 km mit ca. 230 Höhenmeter (jeweils Aufstieg und Abstieg). Der gesamte Weg ist bis auf ein kleines Waldstück von ca. 300m asphaltiert, sodass dieser Rundweg auch nach regenreichen Tagen gewandert werden kann. Er ist darüber hinaus für Kinderwagen oder auch für Fahrradfahrer geeignet.

Von St. Laurentius Plettenberg geht es zunächst durch die Stadt in Richtung „Haltepunkt“. Über den Radfahrweg entlang der Weide wandern wir zur Lenne. Dort überqueren wir die Lenne auf der alten Lennebrücke das erste Mal, überqueren die Straße und wandern weiter auf dem Radfahrweg, der uns nun die Lenne entlangführt. Auf diesem Fahrradweg überqueren wir die Lenne ein weiteres Mal. Wir folgen dem Weg für ca. 4km bis zur Burgruine. Wir wandern dabei entlang Brockhausen und „durch“ einen Hof. Das erscheint fremd, aber der Weg läuft dort offiziell her.

Bevor die Burgruine erreicht wird, ist der erste größere Anstieg zu bewältigen. Am Fuße des Anstiegs ist bereits die Straße zwischen Saley und Pasel zu erkennen. Dieser Anblick ist erst seit kurzem möglich, da dort viele Bäume dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen sind und lässt erahnen, wie viele Höhenmeter bewältigt werden müssen.

Die Broschüre mit der Wegbeschreibung und den spirituellen Impulsen zum Download.

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Es sind solche, die für den Betrieb der Seite wichtig sind. Sie können sie ablehnen. Dann stehen aber womöglich nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung.