laurentius-lambertus.jpg

„Alles wirkliche Leben ist Begegnung.“

Martin Buber, aus „Das Dialogische Prinzip. Ich und Du“

Wort des Bischofs 2022

Der Mangel an Priestern gefährdet schon jetzt die sakramentale Struktur der Kirche. Nicht allein eine Kirchenkrise, sondern eine Krise der Religion erkennt der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck in der „unglaublich großen Bewährungsprobe“ der Kirche im 21. Jahrhundert. „Unsere Welt braucht das Vertrauen, dass es eine größere Kraft gibt, die uns hält, trägt und begleitet, und die uns auch Orientierung gibt, um menschlich und solidarisch miteinander zu leben“, schreibt Overbeck ...

in seinem Wort zum Neuen Jahr 2022 an alle Katholikinnen und Katholiken im Bistum Essen.

Viele Menschen sind spirituell auf der Suche

Einerseits seien viele Menschen spirituell auf der Suche. Ihre „religiöse Bedürftigkeit“ habe sich aber stark verändert, deshalb erwarteten die meisten von der Kirche keine Antworten mehr: „Vieles im Raum unserer Kirche trocknet aus oder ist bereits ausgetrocknet.“ Dramatisch sei in dieser Krise der Eindruck, viele Überzeugungen und Lehren der Kirche dürften allein deshalb nicht in Frage gestellt werden, weil sie sich auf eine lange Tradition in Verbindung zur Offenbarung Gottes zurückführen ließen.

Zu wenige Priester – sakramentale Struktur der Kirche bedroht

Im Bistum Essen stelle man sich schon seit vielen Jahren darauf ein, Antworten auf diese Krise zu suchen und eine deutlich kleinere Kirche zu werden: „Aber vielleicht sind wir dabei immer noch zu sehr davon geprägt, uns nach einer Kirche der Vergangenheit zurückzusehnen.“  ... 

 

Quelle: BistumEssen.de / Autor: Cordula Spangenberg

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Es sind solche, die für den Betrieb der Seite wichtig sind. Sie können sie ablehnen. Dann stehen aber womöglich nicht mehr alle Funktionen der Seite zur Verfügung.